Katastrophenschutz


Die Freiwillige Feuerwehr Hartenstein seit 2001 im Katastrophenschutz des Landkreis Zwickau integriert.

Im Laufe der Zeit konnten wir uns in zwei Bereichen für den KatS einsetzen. Der Unterstützung im Bereich Gefahrgutabwehr und im Fernmelde- und Stabsdienst.

 

 

 Gefahrgutkomponente

Komponente des Gefahrgutzuges Sued im Landkreis ZwickauIm Juni 2001 wurde unsere FF durch die Übernahme eines Löschgruppenfahrzeuges LF 16/12 in den Katastrophenschutz aufgenommen.

Seitdem ist das Fahrzeug mit Katastrophenschutzhelfern (Kameraden der Feuerwehren Hartenstein und Thierfeld) besetzt um im Katastrophenfall ausrücken zu können und helfen zu können.

Das Fahrzeug ist Komponente des Gefahrgutzuges „SÜD“ (GGZ-S) des Landkreis Zwickau zusammen mit den Feuerwehren Reinsdorf (Gerätewagen-Gefahrgut und Löschfahrzeug)und Culitzsch (Gerätewagen Dekontamination).

Das Fahrzeug ist Unterstützungskomponente beim Aufbau eines Dekontaminationsplatzes und unterstützt den Gerätewagen-Gefahrgut bei der Bekämpfung von CBRN-Gefahren.

(CBRN = Chemische, Biologische, Radioaktive und Nukleare Gefahren)

 

 

NachrichtenführungsgruppeEinsatzleitwagen der Nachrichtenführungsgruppe des Landkreis Zwickau

Eine weitere Komponente des Katastrophenschutzes erhielt unsere Wehr 2004.

Die Nachrichtenführungsgruppe (NaFüGr) des Landkreises wurde unter Beteiligung einiger Kameraden aus Hartenstein geschaffen.

Hierzu erhielten die Kameraden einen Einsatzleitwagen zur Einsatzunterstützung bei Katastrophen und Großschadenslagen und sowie zur Kommunikation und Koordinierung von großen Einsatzlagen.
Auch ein Einsatz als mobile Leitstelle ist möglich.

Die NaFüGr stellt eine Untergruppe der Stabsstelle Katastrophenschutz des Landratsamt Zwickau dar.

 

 

 

Wie kann ich im Katastrophenschutz mitwirken?

Voraussetzung ist der Eintritt in unsere Feuerwehr um anschließend in einem der beiden Komponenten mitwirken zu können.
Eine Mindestverpflichtungszeit besteht aufgrund der Aussetzung der Wehrpflicht nicht mehr.

 

Ausbildung im Katastrophenschutz

Die Ausbildung unserer Einsatzkräfte findet in den Standorten der Fahrzeuge statt (Gerätehaus FF Hartenstein) und im kompletten Zugrahmen.

Hierzu zählen auch gemeinsame Übungen mit anderen Katastrophenschutzeinheiten des Landkreises.  

 

Ansprechpartner

Bei Interesse an der Mitarbeit im Katastrophenschutz sowie allen Fragen rund um dieses Thema steht unser Zugführer der Gefahrgutkomponente sowie der Leiter der Nachrichtenführungsgruppe gern zur Verfügung.

Weiterhin erhalten Sie Informationen im Landratsamt Zwickau.

 

Jan Hertel

Mario Oelsner
Verantwortlicher
Gefahrgutzug Süd

Verantwortlicher
NaFüGr

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Sonntag, 17. Dezember 2017

Designed by LernVid.com